Die offizielle Homepage des Verfassers zum Buch

Den "Gottesstaat" weiterdenken
Fußnote und Fortsetzung zum Gottesstaat des Augustinus

Teil 2

... ist der ethisch-politische Teil. Durch die zweitausend Jahre Christentum hindurch haben sich vor Gott und gegenüber den Menschen gewisse Lebens- und Sterbenshaltungen ergeben - Formen der Heiligkeit. Sie werden im einzelnen beschrieben. Spätestens in der letzten Jahrhunderthälfte des 2. Jahrtausends hat sich eine Erscheinung in den Vordergrund geschoben, die auf beispiellose Art das Geschick des Planeten bestimmen wird. Da werden Umwertungen im Verhältnis des Menschen als eines planetarischen Wesens zu Schöpfung, Natur, Sexualität notwendig. Die drei klassischen Mönchstugenden und die Ritterlichkeit werden – modifiziert - an Bedeutung zurückgewinnen.
Die Situation der katholischen Religion wird sich nicht verschlechtern - höchstens temporär und quantitativ. Der letzte Paragraph beschäftigt sich mit den inneren Glaubensschwierigkeiten des Einzelnen in seiner Vereinsamung gegenüber der Übermacht der Welt (so etwas wie eine Art Ethik der Glaubensüberzeugung).

    
Startseite Buch Teil 1 des Buches Teil 2 des Buches Teil 3 des Buches Teil 4 des Buches Teil 5 des Buches lesen Sie Probekapitel LIT-Verlag